• Termine

    Loading...
  • RSS Rad-net.de

  • « | Home

    Ein erfolgreiches Wochenende

    Von evelyne | 7.September 2020

    Stephan Stahlberg und Oliver Brandt belegten am Sonntag beim 25 km Paarzeitfahren in Bad Belzig den 3. Platz in ihrer Altersklasse und den 6. Platz in der Gesamtwertung. Die recht anspruchsvolle Strecke war gespickt mit verschiedensten Asphaltsorten und nicht einsehbaren Kurven sowie 100 Meter Paris Roubaix-würdigem Kopfsteinpflaster.

    Im Rahmen des Spee Cups fanden die Deutschen Meisterschaften im 4er-Mannschaftszeitfahren in Genthin statt. Unsere U15er Erik und Joris waren mit dabei.

    Eriks Brandenburger Mannschaft war von vornherein nur zu dritt am Start. Weil ein Rad nicht so wollte wie es sollte, musste spontan Ersatz ran. Die Zeit lief, die Aufregung war riesengroß, mit vier Minuten Verspätung konnte dann die Aufholjagd beginnen. Das Berliner Team um Joris hat bei seiner überhaupt ersten Zusammenkunft am Vorstart noch schnell die Renntaktik besprochen. Beides noch ausbaufähig, konnte die Jungs aber nicht wirklich erschüttern. Sie haben das beste daraus gemacht, die Mannschaften sind mit annähernd gleichen Fahrzeiten ins Ziel gerauscht.

    Zur Spitze ist noch etwas Luft, es wurde unter dem Motto „Dabei sein ist alles!“ verbucht – unsere beiden sind ja gerade erst von der U13 aufgestiegen. Von einem engagierten Betreuerstab unterstützt ist da noch einiges drin.

    Wie immer ließ es sich der Sponsor dieser souverän organisierten Veranstaltung nicht nehmen, die siegreichen Mannschaften mit einer Packung Waschmittel zu beehren. Halbstarke, die glückselig Waschmittel in die Kameras strecken – ein schönes Bild. Vielen Dank dafür.

    Bereits am Samstag wurde der 3. Große Preis von Krostitz ausgetragen. Anja Radimerski fuhr bei den Elite Frauen auf den 3. Platz.

    Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare